Probsteier Kinderhaus e.V.

Einblick Teil 2

Erinnerung an vergangene schöne Momente im Kinderhaus

Unser Herbst im Kinderhaus

Gartentag, Laternelauf und Halloween Der Herbst ist eingetroffen und bei uns im Haus war einiges los… Wie jedes Jahr zu dieser Jahreszeit trafen sich unsere Eltern und Kinder an einem Samstagvormittag, um unseren Garten winterfest zu machen. Sträucher und Äste wurden geschnitten, viel Laub wurde geharkt und auf einen großen Anhänger geladen. Gemeinsam bei leckeren Laugenstangen, Keksen, Kaffee und Saft machte die Arbeit allen mehr Spaß. Dieses Jahr haben wir uns entschieden wieder Laterne zu laufen. Wir trafen uns am 13.10. an der Bushaltestelle Am Heidberg und von da aus liefen wir durch den Wald. Die Kinder hatten ihre selbstgebastelten Laternen mitgebracht. Unsere Spatzen hatten kleine Igel gemacht, die Seepferdchen hatten Laternen mit Apfeldruck gebastelt und unsere Löwen hatten aus Plastikflaschen kleine Pilzen gezaubert. Gemeinsam mit Eltern, Geschwistern, Omas, Opas und anderen Verwandten sangen wir an verschiedenen Stellen des Weges unsere schönsten Laternenlieder. Wieder am Haus angekommen haben wir gemeinsam leckere, frisch gegrillte Würste gegessen, Kinderpunsch getrunken, Kekse genascht und gemütlich am Feuerkorb geplaudert. Das Wetter war auf unserer Seite und so blieben wir an diesem Tag trocken. Die Löwenkinder haben dieses Jahr Halloween bei uns im Haus gefeiert. Hier gilt ein besonderer Dank Alex, die mit viel Liebe und Mühe unseren Gruppenraum in eine Halloweenhöhle verwandelt hat. Und so kamen unsere Großen am Montag, den 30.10., zu uns ins Haus, waren sehr gruselig verkleidet und neugierig, was auf sie zukommen würde. Geister, Hexen, Monster, Vampire und Ninjas liefen durchs Haus, aßen vom leckeren Buffet, haben verschiedene Spiele gespielt und gruselige Geschichten vorgelesen bekommen… es war ein sehr aufregender Tag, den alle sehr genossen haben. Und so schnell vergeht die Zeit, der November ist schon da und wir bereiten uns langsam, aber sicher auf die Weihnachtszeit vor.

25 Jahre Probsteier Kinderhaus

Ein großes Fest zum 25. Jubiläum

Am 06. Oktober hat das Probsteier Kinderhaus sein 25. Jubiläum gefeiert. Gegen 13.00 trafen die ersten Gästen ein und wurden herzlich Willkommen geheißen. Die Gründerin des Vereins, ehemalige Vorsitzende, Vertreter der Gemeinde und des Kreises, ein ehemaliger sowie der aktuelle Bürgermeister der Gemeinde Heikendorf, Eltern und Mitarbeiter des Kinderhauses waren zur Jubiläumsfeier der Einladung gefolgt. Unser langjähriger Finanzbeauftragter und Mitbegründer Ferdinand Mülder-von Gerard hat uns auf eine kleine Zeitreise entführt und durch die Geschichte des Hauses geführt… Es war sehr interessant zu hören, wie 1992 aus der Not mehrerer Mütter eine Elterninitiative entstanden ist, die auch nach 25 Jahren noch aktiv ist und welche Entwicklungen das Kinderhaus in den 25 Jahren genommen hat. Auch unser Bürgermeister und der Kreistagspräsident ehrten uns mit einem Grußwort, indem sie das ehrenamtliche Engagement hervorhoben. Aber was wäre ein Fest im Kinderhaus ohne unsere VIPs? DIE KINDER! Diese hatten ihren Auftritt gegen 14.30 Uhr. Alle saßen wir im Kreis, sangen laut und mit viel Freude „Besucht uns mal im Kindergarten“ (Detlev Jöcker). Danach haben die Löwen in bunten T-Shirts zum Lied „Im Kindergarten“ (Rolf Zuckowski) getanzt und viel Lob und Applaus bekommen. Schließlich hat unser 1. Vorsitzender Ole Koall das Buffet für eröffnet erklärt. Bei bestem Wetter genossen wir gemeinsam leckere Canapées, saftige Kuchen, Kaffee, Saft und natürlich auch ein paar „Naschis“. Es war ein sehr schönes Fest in gemütlicher und familiärer Atmosphäre und wir freuen uns auf die nächsten 25 Jahre.

Sommer im Kinderhaus

Der Sommer war voller Überraschungen und Abenteuer für uns. Am 07. Juli hatten unsere „Schulis“ ihr Schlaffest. Um 15.00 ging es Richtung Freiwillige Feuerwehr Heikendorf. Dort sind die Kinder liebevoll begrüßt worden, die Wache wurde gezeigt und Vieles erklärt. Wie verhalte ich mich beim Feuer? Wie lautet die Telefonnummer der Feuerwehr? Was soll ich beim Anruf sagen? Anschließend durften die Kinder überall einsteigen, jedes Gerät ansehen und sogar die Ausrüstung durften die Kinder anprobieren. Schnell merkten sie, wie schwer die Ausrüstung ist und vor allem wie schnell die Feuerwehrmänner und -frauen sich anziehen können. Ein Highlight war das Ausfahren der großen Drehleiter. An dieser Stelle vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Heikendorf für Eure liebevolle Art und Geduld mit uns und für diesen tollen Nachmittag! Danach sind wir in Richtung Kinderhaus gegangen, eine Schatzsuche durfte dabei nicht fehlen und am Ende haben wir sogar mit Kindersekt angestoßen! Im Haus angekommen haben wir gegrillt und gemütlich gegessen. Nach ein Paar Spielen haben wir es uns um unsere Feuerschale wieder gemütlich gemacht. Bei Stockbrot und Marshmallows sangen wir unsere Lieblingslieder und hörten gespannt mehrere Geschichten. Müde, aber zufrieden fielen wir ins Bett. Einige haben es geschafft durchzuschlafen, für andere war die Nacht sehr kurz. Aber wir sind sehr stolz, dass KEINER von uns abgeholt werden musste ...da wir ALLE keine Angst hatten. Samstagmorgen haben wir gemeinsam gefrühstückt und gegen 10.00 sind wir von unseren Eltern abgeholt worden. Am Montag hatten wir dann VIEL zu erzählen Am 15. Juli feierten wir unser Sommerfest. Unter dem Motto „25 Jahre Kinderhaus“ waren mehrere Stationen zu meistern. Sackhüpfen, Dosen werfen, Schokuss-Wurfmaschine, Seilspringen, Turmbauen, Fußballwand und vieles mehr. Für jede bekam man einen Stempel und mit allen Stempeln bekam jedes Kind einen Hot Dog. Auch in diesem Jahr haben unsere Eltern ein leckeres und liebevolles Buffet zubereitet. Aber was wäre unser Fest ohne Tanzaufführung? Anja hat sich wieder Gedanken gemacht und nachgeforscht, welche Musicals und Filme in den letzten 25 Jahren in Mode waren... einen Film aber kannten die Kinder am besten: DIE EISKÖNIGIN! Und so verwandelte sich unsere Halle mitten im Sommer in eine Winterlandschaft, wo Anna, Elsa, Olaf und Sven tanzen konnten. Viel Applaus war am Ende der Vorstellung zu hören! Danke Anja, das hast du mit den Kinder wieder SUPER gemacht! Die Zeit verging so schnell und am 21. Juli wurden dann unsere 15 „Schulis“ rausgeschmissen. Um 14.00 saßen aufgeregte Kinder mit Schulranzen und Eltern in der Halle, um gemeinsam unseren „Mittagssingkreis“ zu erleben. Die Erzieherinnen haben Geschenke verteilt, die Löwen Kinder haben drei Lieder vorbereitet und für alle Anwesenden gesungen. Als das Sonnenlied kam sind viele Tränen geflossen. Die anderen Kinder im Haus haben für die Löwen auch ein Fingerspiel vorgeführt und so besuchten uns der Kasper und seine Freunde. Das Wetter meinte es gut mit uns und so konnten wir die Großen von unserem Grundstück auf die dicken Matten auf dem Parkplatz werfen! Vielen Dank allen Eltern und Kindern, die uns jahrelang begleitet haben... Es war für uns eine tolle Zeit mit Euch und wir werden Euch vermissen! Unsere Türen stehen für Euch immer offen! Am 28. Juli haben wir Besuch bekommen vom Puppentheater der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Probstei. Die Seepferdchen und die Löwen schauten gespannt, was Kasper, Fiete und Oma machten. Stolz konnten alle die Nummer der Feuerwehr aufsagen und erklären, was man bei Feuer machen soll und was nicht. Sehr lustig war es, während des Feuerlöschens nass gespritzt zu werden! Und so ist der August gekommen, viele Kinder sind schon im Urlaub und wir übrigen nutzen die Zeit, um draußen zu spielen, unsere Fächer aufzuräumen und einfach die Zeit zu genießen. Wir möchten uns herzlich bei allen Eltern für Ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit während des Kindergartenjahres bedanken. Wir freuen uns auf die Ferien und sind gespannt auf das neue Kitajahr ab September!

Das Kinderhaus in der Weihnachtszeit

Malen, Basteln und viel Glitzer Der Dezember ist gekommen und wie immer ist viel los im Kinderhaus. Dieses Jahr haben wir eine Einladung von der Volksbank bekommen, den Tannenbaum dort zu schmücken. Also wagten wir uns an Papier, Klebe, Schere und VIEL Glitzer und zauberten bunte Anhänger. Unsere kleinen Spatzen und Seepferdchen fuhren mit dem Bus ins Dorf und dekorierten in der Bank den Baum... es hat viel Spaß gemacht und der Baum ist wunderschön geworden. In diesem Jahr haben wir uns entschieden Weihnachten einmal anders zu feiern. Jede Gruppe hatte für den Nachmittag eingeladen, um gemeinsam mit Mamas, Papas und Geschwistern zu basteln und gemütlich zu essen und zu trinken. Den Anfang machten die Löwen: Sterne wurden aufgefädelt und Karten wurden gebastelt. Am Schluss ließen wir den Nachmittag bei Punsch und Kuchen ausklingen und die Eltern bekamen ihr Weihnachtsgeschenk. Die Spatzen haben auch mit Mamas, Papas und Geschwistern gebastelt, einen Teelichthalter mit viel Kleber und Glitzerpapier. Danach gingen wir gemeinsam in die Halle, wo wir gesungen, gegessen und uns ordentlich ausgetobt haben. Ein herzliches Dankeschön an Bäckerei Schlüter für die leckeren Kuchen und Keksen, die wir an diesem Nachmittag naschen durften! Als letztes waren unsere Seepferdchen dran. Kleine Lebkuchenhäuser wurden gebaut und bei Punsch und Kuchen war der Nachmittag schnell vergangen... Unsere Eltern haben sich sehr über ihr Geschenk gefreut und wir hoffen, dass dieses bis Weihnachten eingepackt bleibt. Und beim vielen feiern hatten wir fast etwas vergessen... Am Nikolausmorgen war bei Allen ein Hausschuh verschwunden! Also mussten wir erstmal nur mit einem Schuh laufen... Um 9.00 gingen wir in die Halle und fanden eine große Überraschung! Dort waren unsere Schuhe aufgefüllt mit Seifenblasen, Tattoos und Schoko-Nikoläusen, Als Dankeschön für die nette Überraschung sangen wir für den Nikolaus sehr LAUT, damit er uns hören konnte. Auf diesem Weg möchten wir uns bei ALLEN unseren Probsteier Kinderhaus Familien bedanken: für Eure Unterstützung in diesem Jahr. Wir wünschen Euch ALLEN eine gemütliche und besinnliche Weihnachtszeit und ALLES GUTE für das neue Jahr! Das Probsteier Kinderhaus Team und der Vorstand.

Die Löwen besuchen die Polizei

Im Dezember war einiges los. Nachdem alle Gruppen ihre Weihnachtsfeier hatten, konnten unsere Löwen einen ganz besonderen Ausflug zur Polizeistation in Heikendorf machen. Die Polizei hatte uns eingeladen, ihren Tannenbaum zu schmücken. Kurz vor 9 Uhr machten sich die Löwen auf den Weg - voll gepackt mit selbstgebasteltem Baumschmuck, Rucksäcken mit Frühstücksbroten und Trinkflaschen. Dort angekommen durften die Kinder im Pausenraum Platz nehmen und erstmal frühstücken. Nach dem Frühstück wurde es sehr lustig, da auf einmal die Polizisten kamen. Sie haben den Kinder Handschellen angelegt, Schutzwesten angezogen und sogar die Polizeimütze aufgesetzt. Viele Fragen sind gestellt worden und mit viel Geduld haben die Polizisten alles beantwortet. Der Streifenwagen wurde gezeigt, Martinshorn und Blaulicht wurden vorgeführt. Nach der ganzen Aufregung und vielen Eindrücken haben die Löwen dann den Tannenbaum geschmückt und bedankten sich bei den Polizisten für die nette Einladung. Schnell verging die letzte Zeit vor Weihnachten. Die letzten Tage haben wir es uns gemütlich gemacht. Wir trafen uns alle in der Halle, sangen Weihnachtslieder, tranken Kakao und aßen Kekse. Den letzten Tag haben wir auch genutzt, um die Weihnachtsdeko abzumachen. Der Tannenbaum „FLOG“ aus dem Haus und die Weihnachtsmänner wurden ordentlich weggepackt. Das Haus verwandelt sich seitdem langsam in eine Winterlandschaft und wir wollen es weiter dekorieren. Im Januar stehen viele Kindergeburtstage ins Haus und diesen wollen wir voller Freude mitfeiern. Unser Schulprojekt startet wieder und nicht zu vergessen: Fasching steht vor der Tür. Also sind unsere QUATSCHLIEDER wieder an der Reihe… wir freuen uns schon.

Und endlich haben wir Schnee bekommen

Lange hat es gedauert, aber Anfang Februar war der Schnee endlich, endlich da!

Nach dem verschneiten Wochenende 3. / 4.2. kamen wir aufgeregt am Montag in die Kita. Gegen 9.00 Uhr trafen wir uns in der großen Halle und erzählten, was wir mit Schnee so alles angestellt haben. Viele Kinder hatten zu Hause große Schneemänner gebaut... die leider durch den Wind umgekippt waren. Andere Kinder waren Schlitten fahren und wieder Andere waren einfach draußen und haben den Schnee genossen. Nach dem Frühstück gingen wir raus... natürlich haben wir Schneemänner gebaut, Schneeengel waren zu erkennen und die Schneeballschlacht haben die Kinder gegen die Erzieher gewonnen. Alle Gruppen sind nun auch im Faschings-Fieber und so wurden Masken gebastelt, Girlanden aufgehängt und Clowns mit Handabdrücken gezaubert. Am 12.02 wollen wir gemeinsam feiern und wir freuen uns schon auf die bunten Kostüme. Unsere großen Schulkinder sind in vollem YOGA-Fieber. Gemeinsam mit Judith erleben sie im Rahmen des Schulprojektes eine Stunde in der Woche das YOGA-Programm. Ruhig sitzen, den Körper kennenlernen, Geschichten lauschen, sich gegenseitig massieren… Alle diese Dinge klingen immer sehr einfach, sind aber schwerer als man denkt! Auf jeden Fall macht es den Großen viel Spaß und nach so einer Stunde ist die Entspannung groß. Unsere Seepferdchen haben eine neue Werkbank geschenkt bekommen und so hämmern, sägen und schrauben sie in unserem Bauraum täglich neu. Was genauso viel Spaß macht ist auch das Hämmerspiel: viele bunte Bilder werden täglich „gehämmert“ und im Gruppenraum zur Schau gestellt. Langsam wird es immer heller... jetzt hoffen wir auf wärmeres Wetter.... und auf jeden Fall werden wir das nächsten Mal berichten wie unser Faschingsfest war!

Der Löwenbericht für März

Die Löwen erzählen von Ihrer Zeit nach dem Fasching Gemeinsam mit Judith, Tobias und Sabrina haben sie das Thema Frühling und einheimische Vögel entdeckt! Tatsächlich war die Begeisterung so gross, dass schon nach einem Tag die Kinder Fotos, Poster und Bilder von verschiedenen Vogelarten mitgebracht hatten. Ein Plan war schnell erstellt: Vögel beobachten, Besuch der Bücherei, Ausflüge zu den Enten... und natürlich Vögel basteln. Der Gruppenraum nimmt langsam Gestalt an. Der Winter wurde verabschiedet und so hängen bunten Tücher, Vogelbilder und verschiedene Sachen, die von Vögeln stammen, im Gruppenraum. Zusammen mit Tobias haben die Kinder eine Weltkarte aus Holz gebastelt, die Kontinente sind aus Kronkorken entstanden (natürlich in den richtigen Farben - nach den Olympischen Ringen). Als Judith die Kinder fragte, was das mit unseren heimischen Vögeln zu tun hat, kam schnell die Antwort: Judith, so können wir besser erkennen, welche Vögel in anderen Ländern heimisch sind und welche bei uns! Wo sie Recht haben ... haben sie Recht! Für unsere Schulis wird es langsam ernst.. am Mittwoch 14.03. finden die Schulspiele statt. Die Aufregung ist groß, aber wir sind uns sicher... sie schaffen das! Auch die Kappla Steine sind hoch im Kurs... große Bauwerke entstehen und die Phantasie kennt dabei keine Grenzen! Wir haben es tatsächlich geschafft einen Turm vom Boden bis zum Dach zum Bauen. Langsam aber sicher ziehen Frühlingsgefühle bei uns im Haus ein, im Frühdienst werden Blumen, Schmetterlinge und vieles mehr gebastelt, die unsere Flure und Räume schmücken. Ostern ist nicht mehr so weit ... und viele Osterhasen und Ostereier sind fast fertig! Die Freude auf das Fest ist groß und alle sind gespannt, ob der Osterhase uns dieses Jahr besucht. Wir werden berichten! Es grüßen Euch Die Löwenkinder und Erzieher des Probsteier Kinderhauses
Probsteier Kinderhaus e.V.

Einblick Teil 2

Erinnerung an vergangene schöne Momente

im Kinderhaus

Unser Herbst im

Kinderhaus

Gartentag, Laternelauf und Halloween Der Herbst ist eingetroffen und bei uns im Haus war einiges los… Wie jedes Jahr zu dieser Jahreszeit trafen sich unsere Eltern und Kinder an einem Samstagvormittag, um unseren Garten winterfest zu machen. Sträucher und Äste wurden geschnitten, viel Laub wurde geharkt und auf einen großen Anhänger geladen. Gemeinsam bei leckeren Laugenstangen, Keksen, Kaffee und Saft machte die Arbeit allen mehr Spaß. Dieses Jahr haben wir uns entschieden wieder Laterne zu laufen. Wir trafen uns am 13.10. an der Bushaltestelle Am Heidberg und von da aus liefen wir durch den Wald. Die Kinder hatten ihre selbstgebastelten Laternen mitgebracht. Unsere Spatzen hatten kleine Igel gemacht, die Seepferdchen hatten Laternen mit Apfeldruck gebastelt und unsere Löwen hatten aus Plastikflaschen kleine Pilzen gezaubert. Gemeinsam mit Eltern, Geschwistern, Omas, Opas und anderen Verwandten sangen wir an verschiedenen Stellen des Weges unsere schönsten Laternenlieder. Wieder am Haus angekommen haben wir gemeinsam leckere, frisch gegrillte Würste gegessen, Kinderpunsch getrunken, Kekse genascht und gemütlich am Feuerkorb geplaudert. Das Wetter war auf unserer Seite und so blieben wir an diesem Tag trocken. Die Löwenkinder haben dieses Jahr Halloween bei uns im Haus gefeiert. Hier gilt ein besonderer Dank Alex, die mit viel Liebe und Mühe unseren Gruppenraum in eine Halloweenhöhle verwandelt hat. Und so kamen unsere Großen am Montag, den 30.10., zu uns ins Haus, waren sehr gruselig verkleidet und neugierig, was auf sie zukommen würde. Geister, Hexen, Monster, Vampire und Ninjas liefen durchs Haus, aßen vom leckeren Buffet, haben verschiedene Spiele gespielt und gruselige Geschichten vorgelesen bekommen… es war ein sehr aufregender Tag, den alle sehr genossen haben. Und so schnell vergeht die Zeit, der November ist schon da und wir bereiten uns langsam, aber sicher auf die Weihnachtszeit vor.

25 Jahre Probsteier

Kinderhaus

Ein großes Fest zum 25. Jubiläum

Am 06. Oktober hat das Probsteier Kinderhaus sein 25. Jubiläum gefeiert. Gegen 13.00 trafen die ersten Gästen ein und wurden herzlich Willkommen geheißen. Die Gründerin des Vereins, ehemalige Vorsitzende, Vertreter der Gemeinde und des Kreises, ein ehemaliger sowie der aktuelle Bürgermeister der Gemeinde Heikendorf, Eltern und Mitarbeiter des Kinderhauses waren zur Jubiläumsfeier der Einladung gefolgt. Unser langjähriger Finanzbeauftragter und Mitbegründer Ferdinand Mülder-von Gerard hat uns auf eine kleine Zeitreise entführt und durch die Geschichte des Hauses geführt… Es war sehr interessant zu hören, wie 1992 aus der Not mehrerer Mütter eine Elterninitiative entstanden ist, die auch nach 25 Jahren noch aktiv ist und welche Entwicklungen das Kinderhaus in den 25 Jahren genommen hat. Auch unser Bürgermeister und der Kreistagspräsident ehrten uns mit einem Grußwort, indem sie das ehrenamtliche Engagement hervorhoben. Aber was wäre ein Fest im Kinderhaus ohne unsere VIPs? DIE KINDER! Diese hatten ihren Auftritt gegen 14.30 Uhr. Alle saßen wir im Kreis, sangen laut und mit viel Freude „Besucht uns mal im Kindergarten“ (Detlev Jöcker). Danach haben die Löwen in bunten T-Shirts zum Lied „Im Kindergarten“ (Rolf Zuckowski) getanzt und viel Lob und Applaus bekommen. Schließlich hat unser 1. Vorsitzender Ole Koall das Buffet für eröffnet erklärt. Bei bestem Wetter genossen wir gemeinsam leckere Canapées, saftige Kuchen, Kaffee, Saft und natürlich auch ein paar „Naschis“. Es war ein sehr schönes Fest in gemütlicher und familiärer Atmosphäre und wir freuen uns auf die nächsten 25 Jahre.

Sommer im Kinderhaus

Der Sommer war voller Überraschungen und Abenteuer für uns. Am 07. Juli hatten unsere „Schulis“ ihr Schlaffest. Um 15.00 ging es Richtung Freiwillige Feuerwehr Heikendorf. Dort sind die Kinder liebevoll begrüßt worden, die Wache wurde gezeigt und Vieles erklärt. Wie verhalte ich mich beim Feuer? Wie lautet die Telefonnummer der Feuerwehr? Was soll ich beim Anruf sagen? Anschließend durften die Kinder überall einsteigen, jedes Gerät ansehen und sogar die Ausrüstung durften die Kinder anprobieren. Schnell merkten sie, wie schwer die Ausrüstung ist und vor allem wie schnell die Feuerwehrmänner und -frauen sich anziehen können. Ein Highlight war das Ausfahren der großen Drehleiter. An dieser Stelle vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Heikendorf für Eure liebevolle Art und Geduld mit uns und für diesen tollen Nachmittag! Danach sind wir in Richtung Kinderhaus gegangen, eine Schatzsuche durfte dabei nicht fehlen und am Ende haben wir sogar mit Kindersekt angestoßen! Im Haus angekommen haben wir gegrillt und gemütlich gegessen. Nach ein Paar Spielen haben wir es uns um unsere Feuerschale wieder gemütlich gemacht. Bei Stockbrot und Marshmallows sangen wir unsere Lieblingslieder und hörten gespannt mehrere Geschichten. Müde, aber zufrieden fielen wir ins Bett. Einige haben es geschafft durchzuschlafen, für andere war die Nacht sehr kurz. Aber wir sind sehr stolz, dass KEINER von uns abgeholt werden musste ...da wir ALLE keine Angst hatten. Samstagmorgen haben wir gemeinsam gefrühstückt und gegen 10.00 sind wir von unseren Eltern abgeholt worden. Am Montag hatten wir dann VIEL zu erzählen Am 15. Juli feierten wir unser Sommerfest. Unter dem Motto „25 Jahre Kinderhaus“ waren mehrere Stationen zu meistern. Sackhüpfen, Dosen werfen, Schokuss-Wurfmaschine, Seilspringen, Turmbauen, Fußballwand und vieles mehr. Für jede bekam man einen Stempel und mit allen Stempeln bekam jedes Kind einen Hot Dog. Auch in diesem Jahr haben unsere Eltern ein leckeres und liebevolles Buffet zubereitet. Aber was wäre unser Fest ohne Tanzaufführung? Anja hat sich wieder Gedanken gemacht und nachgeforscht, welche Musicals und Filme in den letzten 25 Jahren in Mode waren... einen Film aber kannten die Kinder am besten: DIE EISKÖNIGIN! Und so verwandelte sich unsere Halle mitten im Sommer in eine Winterlandschaft, wo Anna, Elsa, Olaf und Sven tanzen konnten. Viel Applaus war am Ende der Vorstellung zu hören! Danke Anja, das hast du mit den Kinder wieder SUPER gemacht! Die Zeit verging so schnell und am 21. Juli wurden dann unsere 15 „Schulis“ rausgeschmissen. Um 14.00 saßen aufgeregte Kinder mit Schulranzen und Eltern in der Halle, um gemeinsam unseren „Mittagssingkreis“ zu erleben. Die Erzieherinnen haben Geschenke verteilt, die Löwen Kinder haben drei Lieder vorbereitet und für alle Anwesenden gesungen. Als das Sonnenlied kam sind viele Tränen geflossen. Die anderen Kinder im Haus haben für die Löwen auch ein Fingerspiel vorgeführt und so besuchten uns der Kasper und seine Freunde. Das Wetter meinte es gut mit uns und so konnten wir die Großen von unserem Grundstück auf die dicken Matten auf dem Parkplatz werfen! Vielen Dank allen Eltern und Kindern, die uns jahrelang begleitet haben... Es war für uns eine tolle Zeit mit Euch und wir werden Euch vermissen! Unsere Türen stehen für Euch immer offen! Am 28. Juli haben wir Besuch bekommen vom Puppentheater der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Probstei. Die Seepferdchen und die Löwen schauten gespannt, was Kasper, Fiete und Oma machten. Stolz konnten alle die Nummer der Feuerwehr aufsagen und erklären, was man bei Feuer machen soll und was nicht. Sehr lustig war es, während des Feuerlöschens nass gespritzt zu werden! Und so ist der August gekommen, viele Kinder sind schon im Urlaub und wir übrigen nutzen die Zeit, um draußen zu spielen, unsere Fächer aufzuräumen und einfach die Zeit zu genießen. Wir möchten uns herzlich bei allen Eltern für Ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit während des Kindergartenjahres bedanken. Wir freuen uns auf die Ferien und sind gespannt auf das neue Kitajahr ab September!

Das Kinderhaus in der

Weihnachtszeit

Malen, Basteln und viel Glitzer Der Dezember ist gekommen und wie immer ist viel los im Kinderhaus. Dieses Jahr haben wir eine Einladung von der Volksbank bekommen, den Tannenbaum dort zu schmücken. Also wagten wir uns an Papier, Klebe, Schere und VIEL Glitzer und zauberten bunte Anhänger. Unsere kleinen Spatzen und Seepferdchen fuhren mit dem Bus ins Dorf und dekorierten in der Bank den Baum... es hat viel Spaß gemacht und der Baum ist wunderschön geworden. In diesem Jahr haben wir uns entschieden Weihnachten einmal anders zu feiern. Jede Gruppe hatte für den Nachmittag eingeladen, um gemeinsam mit Mamas, Papas und Geschwistern zu basteln und gemütlich zu essen und zu trinken. Den Anfang machten die Löwen: Sterne wurden aufgefädelt und Karten wurden gebastelt. Am Schluss ließen wir den Nachmittag bei Punsch und Kuchen ausklingen und die Eltern bekamen ihr Weihnachtsgeschenk. Die Spatzen haben auch mit Mamas, Papas und Geschwistern gebastelt, einen Teelichthalter mit viel Kleber und Glitzerpapier. Danach gingen wir gemeinsam in die Halle, wo wir gesungen, gegessen und uns ordentlich ausgetobt haben. Ein herzliches Dankeschön an Bäckerei Schlüter für die leckeren Kuchen und Keksen, die wir an diesem Nachmittag naschen durften! Als letztes waren unsere Seepferdchen dran. Kleine Lebkuchenhäuser wurden gebaut und bei Punsch und Kuchen war der Nachmittag schnell vergangen... Unsere Eltern haben sich sehr über ihr Geschenk gefreut und wir hoffen, dass dieses bis Weihnachten eingepackt bleibt. Und beim vielen feiern hatten wir fast etwas vergessen... Am Nikolausmorgen war bei Allen ein Hausschuh verschwunden! Also mussten wir erstmal nur mit einem Schuh laufen... Um 9.00 gingen wir in die Halle und fanden eine große Überraschung! Dort waren unsere Schuhe aufgefüllt mit Seifenblasen, Tattoos und Schoko- Nikoläusen, Als Dankeschön für die nette Überraschung sangen wir für den Nikolaus sehr LAUT, damit er uns hören konnte. Auf diesem Weg möchten wir uns bei ALLEN unseren Probsteier Kinderhaus Familien bedanken: für Eure Unterstützung in diesem Jahr. Wir wünschen Euch ALLEN eine gemütliche und besinnliche Weihnachtszeit und ALLES GUTE für das neue Jahr! Das Probsteier Kinderhaus Team und der Vorstand.

Die Löwen besuchen die Polizei

Im Dezember war einiges los. Nachdem alle Gruppen ihre Weihnachtsfeier hatten, konnten unsere Löwen einen ganz besonderen Ausflug zur Polizeistation in Heikendorf machen. Die Polizei hatte uns eingeladen, ihren Tannenbaum zu schmücken. Kurz vor 9 Uhr machten sich die Löwen auf den Weg - voll gepackt mit selbstgebasteltem Baumschmuck, Rucksäcken mit Frühstücksbroten und Trinkflaschen. Dort angekommen durften die Kinder im Pausenraum Platz nehmen und erstmal frühstücken. Nach dem Frühstück wurde es sehr lustig, da auf einmal die Polizisten kamen. Sie haben den Kinder Handschellen angelegt, Schutzwesten angezogen und sogar die Polizeimütze aufgesetzt. Viele Fragen sind gestellt worden und mit viel Geduld haben die Polizisten alles beantwortet. Der Streifenwagen wurde gezeigt, Martinshorn und Blaulicht wurden vorgeführt. Nach der ganzen Aufregung und vielen Eindrücken haben die Löwen dann den Tannenbaum geschmückt und bedankten sich bei den Polizisten für die nette Einladung. Schnell verging die letzte Zeit vor Weihnachten. Die letzten Tage haben wir es uns gemütlich gemacht. Wir trafen uns alle in der Halle, sangen Weihnachtslieder, tranken Kakao und aßen Kekse. Den letzten Tag haben wir auch genutzt, um die Weihnachtsdeko abzumachen. Der Tannenbaum „FLOG“ aus dem Haus und die Weihnachtsmänner wurden ordentlich weggepackt. Das Haus verwandelt sich seitdem langsam in eine Winterlandschaft und wir wollen es weiter dekorieren. Im Januar stehen viele Kindergeburtstage ins Haus und diesen wollen wir voller Freude mitfeiern. Unser Schulprojekt startet wieder und nicht zu vergessen: Fasching steht vor der Tür. Also sind unsere QUATSCHLIEDER wieder an der Reihe… wir freuen uns schon.

Der Löwenbericht für

März

Die Löwen erzählen von Ihrer Zeit nach dem Fasching Gemeinsam mit Judith, Tobias und Sabrina haben sie das Thema Frühling und einheimische Vögel entdeckt! Tatsächlich war die Begeisterung so gross, dass schon nach einem Tag die Kinder Fotos, Poster und Bilder von verschiedenen Vogelarten mitgebracht hatten. Ein Plan war schnell erstellt: Vögel beobachten, Besuch der Bücherei, Ausflüge zu den Enten... und natürlich Vögel basteln. Der Gruppenraum nimmt langsam Gestalt an. Der Winter wurde verabschiedet und so hängen bunten Tücher, Vogelbilder und verschiedene Sachen, die von Vögeln stammen, im Gruppenraum. Zusammen mit Tobias haben die Kinder eine Weltkarte aus Holz gebastelt, die Kontinente sind aus Kronkorken entstanden (natürlich in den richtigen Farben - nach den Olympischen Ringen). Als Judith die Kinder fragte, was das mit unseren heimischen Vögeln zu tun hat, kam schnell die Antwort: Judith, so können wir besser erkennen, welche Vögel in anderen Ländern heimisch sind und welche bei uns! Wo sie Recht haben ... haben sie Recht! Für unsere Schulis wird es langsam ernst.. am Mittwoch 14.03. finden die Schulspiele statt. Die Aufregung ist groß, aber wir sind uns sicher... sie schaffen das! Auch die Kappla Steine sind hoch im Kurs... große Bauwerke entstehen und die Phantasie kennt dabei keine Grenzen! Wir haben es tatsächlich geschafft einen Turm vom Boden bis zum Dach zum Bauen. Langsam aber sicher ziehen Frühlingsgefühle bei uns im Haus ein, im Frühdienst werden Blumen, Schmetterlinge und vieles mehr gebastelt, die unsere Flure und Räume schmücken. Ostern ist nicht mehr so weit ... und viele Osterhasen und Ostereier sind fast fertig! Die Freude auf das Fest ist groß und alle sind gespannt, ob der Osterhase uns dieses Jahr besucht. Wir werden berichten! Es grüßen Euch Die Löwenkinder und Erzieher des Probsteier Kinderhauses

Und endlich haben wir Schnee

bekommen

Lange hat es gedauert, aber Anfang Februar war

der Schnee endlich, endlich da!

Nach dem verschneiten Wochenende 3. / 4.2. kamen wir aufgeregt am Montag in die Kita. Gegen 9.00 Uhr trafen wir uns in der großen Halle und erzählten, was wir mit Schnee so alles angestellt haben. Viele Kinder hatten zu Hause große Schneemänner gebaut... die leider durch den Wind umgekippt waren. Andere Kinder waren Schlitten fahren und wieder Andere waren einfach draußen und haben den Schnee genossen. Nach dem Frühstück gingen wir raus... natürlich haben wir Schneemänner gebaut, Schneeengel waren zu erkennen und die Schneeballschlacht haben die Kinder gegen die Erzieher gewonnen. Alle Gruppen sind nun auch im Faschings-Fieber und so wurden Masken gebastelt, Girlanden aufgehängt und Clowns mit Handabdrücken gezaubert. Am 12.02 wollen wir gemeinsam feiern und wir freuen uns schon auf die bunten Kostüme. Unsere großen Schulkinder sind in vollem YOGA-Fieber. Gemeinsam mit Judith erleben sie im Rahmen des Schulprojektes eine Stunde in der Woche das YOGA-Programm. Ruhig sitzen, den Körper kennenlernen, Geschichten lauschen, sich gegenseitig massieren… Alle diese Dinge klingen immer sehr einfach, sind aber schwerer als man denkt! Auf jeden Fall macht es den Großen viel Spaß und nach so einer Stunde ist die Entspannung groß. Unsere Seepferdchen haben eine neue Werkbank geschenkt bekommen und so hämmern, sägen und schrauben sie in unserem Bauraum täglich neu. Was genauso viel Spaß macht ist auch das Hämmerspiel: viele bunte Bilder werden täglich „gehämmert“ und im Gruppenraum zur Schau gestellt. Langsam wird es immer heller... jetzt hoffen wir auf wärmeres Wetter.... und auf jeden Fall werden wir das nächsten Mal berichten wie unser Faschingsfest war!

Einblick Teil 2

Erinnerung an vergangene schöne Momente

im Kinderhaus