Probsteier Kinderhaus e.V.

Eltern Beitrag

Mitarbeit der Eltern im Verein

Alle Eltern können im Trägerverein Mitglied werden und sich aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung des Vereins und des Kinderhauses beteiligen, z.B. durch die Mitarbeit im Vorstand, bei der Gestaltung von Festen oder im Rahmen der turnusmäßigen Mitgliederversammlungen. Eine Mitgliedschaft in unserer Elterninitiative wird sehr begrüßt, ist aber nicht Voraussetzung für die Aufnahme eines Kindes.

Elterndienste

Alle Eltern des Kinderhauses haben pro betreutes Kind und Betreuungsjahr drei Dienste zu übernehmen: 2 Elterndienste und Gartendienst Ein Elterndienst dauert ca. 3 Stunden und die Eltern können unter den Diensten grundsätzlich frei auswählen. Dabei gibt es verschiedene Aufgaben, z.B. Fensterputzen, Gestalten eines Adventskalenders, Kochen oder Backen mit den Kindern oder auch Reparatur- und Montagearbeiten. Der Gartendienst dauert ca. 4 Stunden. Er wird an gemeinsamen Gartentagen abgeleistet, die zweimal jährlich organisiert werden.

Gruppendienste

In jeder Gruppe kümmern die Eltern sich reihum um das Waschen der Handtücher, Waschlappen oder Decken. Außerdem wird auch Obst für eine gesamte Woche für alle Kinder der Gruppe durch die Eltern gekauft. Je nach Gruppengröße steht dieser Gruppendienst pro Kind alle 10, 15 oder 20 Wochen an.

Elternarbeit = Kostenersparnis

Ein Elterndienst hat den Gegenwert von 30 Euro, ein Gartendienst von 40 Euro. Der Gegenwert dieser Arbeiten bedeuten für das Kinderhaus erhebliche Kosteneinsparungen und werden daher bei der Berechnung der Elternbeiträge auch durch die Gemeinde anerkannt.
Probsteier Kinderhaus e.V.

Eltern Beitrag

Mitarbeit der Eltern im Verein

Alle Eltern können im Trägerverein Mitglied werden und sich aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung des Vereins und des Kinderhauses beteiligen, z.B. durch die Mitarbeit im Vorstand, bei der Gestaltung von Festen oder im Rahmen der turnusmäßigen Mitgliederversammlungen. Eine Mitgliedschaft in unserer Elterninitiative wird sehr begrüßt, ist aber nicht Voraussetzung für die Aufnahme eines Kindes.

Elterndienste

Alle Eltern des Kinderhauses haben pro betreutes Kind und Betreuungsjahr drei Dienste zu übernehmen: 2 Elterndienste und Gartendienst Ein Elterndienst dauert ca. 3 Stunden und die Eltern können unter den Diensten grundsätzlich frei auswählen. Dabei gibt es verschiedene Aufgaben, z.B. Fensterputzen, Gestalten eines Adventskalenders, Kochen oder Backen mit den Kindern oder auch Reparatur- und Montagearbeiten. Der Gartendienst dauert ca. 4 Stunden. Er wird an gemeinsamen Gartentagen abgeleistet, die zweimal jährlich organisiert werden.

Gruppendienste

In jeder Gruppe kümmern die Eltern sich reihum um das Waschen der Handtücher, Waschlappen oder Decken. Außerdem wird auch Obst für eine gesamte Woche für alle Kinder der Gruppe durch die Eltern gekauft. Je nach Gruppengröße steht dieser Gruppendienst pro Kind alle 10, 15 oder 20 Wochen an.

Elternarbeit = Kostenersparnis

Ein Elterndienst hat den Gegenwert von 30 Euro, ein Gartendienst von 40 Euro. Der Gegenwert dieser Arbeiten bedeuten für das Kinderhaus erhebliche Kosteneinsparungen und werden daher bei der Berechnung der Elternbeiträge auch durch die Gemeinde anerkannt.